Advatera. Netzwerk für Kommunikations-, Marketing- und Digitalverantwortliche.


Informationsqualität steigern: Website & Intranet Frühjahrsputz

by

Die Sonne scheint, die ersten Blumen sprießen aus der Erde und sogar Tulpen gibt es bereits. Es ist Zeit, den Frühjahrsputz zu starten.

Über die Jahre haben sich auf der eigenen Webseite und im Intranet viele Inhalte angehäuft, welche nicht mehr der gewünschten Qualität entsprechen. Es ist also an der Zeit, die Inhalte entsprechend ihrer Informationsqualität zu überprüfen.

Klassischer Erstellungsprozess

 

Der klassische Erstellunsgprozess von Inhalten geht über vier Phasen:

  • Inhaltserstellung
    Das Schreiben der Inhalte und einpflegen im CMS.
  • Inhalts Kuratierung
    Entscheidungen kurz vor oder während dem Publizieren über Themen wie Überschrift, verknüpfte Medien und Inhalte und die Platzierung.
  • Bewerbung des Inhalts
    Von Einpflegen von Verlinkungen bis hin zu aktiven Werbemaßnahmen wie Newsletter oder Werbeanzeigen. Auch das Betreuen von Kommentaren und Social Media Aktivitäten bezogen auf den jeweiligen Inhalt gehört dazu.
  • Messen und lernen
    Entscheiden, wie lange der Inhalt online bleibt, Korrekturmaßnahmen und bei Bedarf Archivierung des Inhaltes.

Das Problem: die erste Phase muss zwangsläufig durchlaufen werden. Sie ist auch jene Phase, die nach außen am meisten sichtbar ist. Ein Redakteur hat dann seinen Job erledigt, wenn die Inhalte online sind. Die späteren Phasen gehen oft aufgrund der Arbeitsbelastung unter. Wir konzentrieren uns auf immer neue Inhalte anstatt uns die Zeit zu nehmen, aktiv alte Inhalte durchzugehen und zu optimieren.

Kriterien der Informationsqualität

  • Zuverlässigkeit
  • Nützlichkeit
  • Handlungsrelevanz
  • Vollständigkeit
  • Aktualität
  • Lesbarkeit

Der Frühjahrsputz

Eine Möglichkeit ist, sich 2-3 Tage mit den wichtigsten Redakteuren zusammen zu setzen und nach dem Pareto Prinzip die 20% der meistgelesenen Inhalte zu prüfen und zu Optimimieren. Dann noch 10% der restlichen Inhalte nach einem Zufallsprinzip auswählen und ebenso überprüfen.

Und wenn noch ein wenig Zeit bleibt, können Sie die wichtigsten Prozesse auf der Website (im Intranet) mit der Thinking-Aloud Methode einem informellen und pragmatischem Usability Test unterziehen.

Ich bin mir sicher, der Aufwand lohnt sich. Macht man das jährlich, hat man einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess systematisch eingeführt – und das klingt ja für die nächste Managementpräsentation auch gut.

Machen Sie das? Haben Sie einen jährlichen Frühjahrsputz in Ihrer Digitalstrategie verankert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


5 × drei =

1 2 3 5
Interessiert am Erfahrungsaustausch? Unverbindliche Anfrage…